Wie funktioniert Playback-Theater?

Playback Theater wurde von Jonathan Fox 1975 in den USA entwickelt.
Es ist ein interaktives Theater mit der Besonderheit, dass die Zuschauer über persönliche Erfahrungen sprechen oder Begebenheiten aus ihrem Leben erzählen. In der Folge können sie zusehen, wie diese auf der Bühne in Szene gesetzt werden. Die Spieler/innen setzen mittels Körperausdruck, sprachlicher Improvisation und Musik die Schilderungen der Zuschauer so um, dass die Alltagserfahrungen einen tieferen Sinn, Schönheit und mythische Dimension erhalten - es geschieht ein "zurück spielen" (playback).

Playback-Theater schätzt den Wert persönlicher Erfahrungen, versetzt Menschen in die Lage, ihr Leben in neuer Weise zu sehen und verstärkt menschliche Begegnung.

Playback-Theater kommt ohne aufwendige Infrastruktur aus und kann jederzeit und überall an folgenden Anlässen gespielt werden:
Familiäre Feste wie Geburtstage, Hochzeiten, Pensionierungen...
Jubiläumsereignissen in Institutionen, Vereine...
Aufführungen zu spezifischen Themen in Schulen, Heimen...

Wir spielen Playback-Theater insbesondere auch für Kinder und Jugendliche, weil es gerade für Kinder und Jugendliche wohltuend und spannend ist, wenn ihre Alltagsgeschichten mit Humor und Tiefe zurückgespielt und dadurch gewürdigt werden.